Gefüllte Hähnchenbrust mit Ziegenkäse (Ein Rezept aus Griechenland)





Zutaten

  • 8 m.-große Hähnchenbrustfilet(s)
  • 300 g Ziegenfrischkäse
  • 4 Peperoni, eingelegt
  • 30 Blätter Basilikum, frisch
  •  Olivenöl
  • 150 ml Weißwein, trocken
  • 4 cl Weinbrand z.B. Metaxa
  • 20  Oliven, schwarz
  •  Salz und Pfeffer


Zubereitung

Die Peperoni klein hacken und in einem Sieb abtropfen lassen. Den Ziegenkäse in eine Schüssel geben. Das Basilikum klein hacken und zu dem Ziegenkäse geben, ebenso die Peperoni. Alles gut mit Pfeffer würzen und mischen.

In die Filets seitlich eine Tasche schneiden. Die Filets mit der Käsemischung füllen, die Taschen mit Zahnstochern gut verschließen und das Fleisch außen mit Salz und Pfeffer würzen.

Olivenöl in einer Pfanne mit Deckel erhitzen und die Filets darin auf beiden Seiten gut anbraten.
Den Weißwein und den Weinbrand mischen und die Filets damit ablöschen. Die Oliven dazugeben und alles zugedeckt auf kleiner Flamme ca. 20 köcheln lassen. Nach 10 Min. die Filets wenden.

Die Filets aus der Pfanne nehmen, auf eine vorgewärmte Platte legen und mit den Oliven
umlegen. Den Bratenfond über die Filets gießen.

Dazu passt frisches Weißbrot und griechischer Salat.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Erdbeertarte mit weißer Schokoladencreme





Zutaten

  Für den Teig:

  • 1 Eigelb
  • 2 EL Wasser, kaltes
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 200 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • 125 g Butter, weiche

  Für die Füllung:

  • 250 ml Sahne
  • 250 g Kuvertüre, weiße
  • 3 Eigelb
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 500 g Erdbeeren
  • 1/2 Pck. Tortenguss, (für Erdbeeren)


Zubereitung

FÜR DEN TEIG:
In einer kleinen Schüssel Eigelb, Wasser und Vanille mischen und beiseitestellen.
In einer zweiten Schüssel Mehl, Zucker und Salz mischen. Die Butter einkneten bis es einen gleichmäßigen Teig ergibt. Dann Ei-Mischung hinzufügen und gut durchkneten. Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und 30 Min. in den Kühlschrank legen.

Auf der mit Mehl bestreuten Arbeitsplatte Teig ausrollen. Eine Tarte-/Quicheform mit Butter einfetten und den Teig hinein legen, möglichst ohne zu drücken. Der Rand sollte ca. 2 cm (eine Fingerbreite) hoch sein.

Den Backofen auf 170°C vorheizen.

FÜR DIE FÜLLUNG:
Die Kuvertüre in Stücke brechen und zusammen mit der Sahne in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur und unter Rühren zum Schmelzen bringen. Abkühlen lassen.
Die Eigelb mit dem Vanilleextrakt verrühren und in die Crème rühren. Diese sollte nicht mehr heiß sein, da das Eigelb sonst stockt.
Die Crème auf den Teig verteilen und für ca. 25 - 30 Min. im Ofen backen. Die Tarte im Anschluss abkühlen lassen und für 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

Die Erdbeeren waschen, entstielen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben von außen nach innen spiralartig auf der Tarte verteilen.

Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und mit einem Backpinsel die Erdbeeren damit bestreichen. Wieder in den Kühlschrank stellen. Wenn der Tortenguss fest ist, ist die Tarte servierfertig!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Biskuitomeletts





Zutaten

  • 3 Ei(er), getrennt
  • 65 g Zucker
  • 65 g Mehl
  •  etwas Zitronenschale
  • 250 ml Schlagsahne, (Obers)
  • 1 Pck. Sahnesteif
  •  Puderzucker
  •  Zitronensaft
  •  Obst wie z.B. Mango, Himbeeren, Heidelbeeren etc…


Zubereitung

Backrohr auf 175° vorheizen.
Einen Teller mit ein paar El Kristallzucker vorbereiten. Eiklar mit Zucker kräftig aufschlagen – Eidotter und Zitronenschale einrühren, das Mehl leicht darunter rühren.

Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und ca. 12 min backen.
Dann auf ein feuchtes Geschirrtuch stürzen, mit einem nassen kalten Tuch über das Papier streichen, so lässt sich das Backpapier leicht herunter nehmen.

Rasch 9 Kreise von ca. 12 cm Durchmesser ausstechen und diese mit der Unterseite in den Zucker drücken, dann zusammenklappen und auskühlen lassen.

Schlagobers mit dem Sahnesteif fest schlagen, nach Belieben süßen und etwas Zitronensaft dazu geben, die Omelette damit füllen und beliebige Obststückchen drauf legen, mit Staubzucker bestreuen, kalt stellen.

Die übrigen Biskuitreste eignen sich gut als Nachspeise z. B. mit Pudding oder Obstsalat vermischen (Reste klein schneiden und mit Likör oder Kakao gut beträufeln )
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Erdbeer-Panna-Cotta





Zutaten

  • 250 g Erdbeeren
  • 100 g Zucker
  • 1  Vanilleschote(n)
  • 300 ml Sahne
  • 3 Blatt Gelatine
  • 1 halbe Zitrone(n)
  • 2 EL, gehäuft Crème fraîche


Zubereitung

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Die geputzten Erdbeeren zusammen mit dem Abrieb der halben Zitrone in ein hohes Gefäß geben und pürieren.

Die Sahne in einen Topf geben. Die Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark herauskratzen und zusammen mit der Schote und dem Zucker zur Sahne geben. Das Ganze langsam erhitzen und ein paar Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend die pürierten Erdbeeren und ein paar Spritzer Zitronensaft dazugeben und kurz weiterköcheln lassen.

Danach den Topf vom Herd nehmen und die Vanilleschote entfernen. Die eingeweichte Gelatine tropfnass in den Topf geben und unter Rühren vollständig auflösen. Die Masse etwa 10 Minuten abkühlen lassen und dann die Crème fraîche unterrühren.

Die Panna-Cotta anschließend in Gläschen oder Förmchen geben, abdecken und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen. Vorm Servieren evtl. noch mit einigen Erdbeerwürfeln und einem Minzeblatt garnieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Einfacher Marzipankuchen mit zwei Zutaten





Zutaten

  • 400 g Marzipanrohmasse
  • 7 m.-große Ei(er)

  Für die Dekoration: (optional)

  • Puderzucker, Kuchenglasur oder Kuvertüre


Zubereitung

Für eine 24 cm-Springform.

Hinweis: Wenn eine große Kastenform oder eine Springform mit 26 cm Durchmesser verwendet wird, erhöhen sich die Zutaten auf 500 g Marzipan und 8 Eier.

Das zimmerwarme Marzipan in kleine Stücke zerzupfen und die Hälfte davon in eine Schüssel geben. Zwei Eier dazugeben und dann alles kurz mit einer Gabel zerdrücken. Das restliche Marzipan zufügen und weiter zerdrücken.

Anschließend die Masse mit den Knethaken des Rührgeräts vermischen. Nachfolgend – und dabei weiter rührend - jeweils zwei und dann auch noch das letzte Ei dazugeben. So lange rühren, bis ein homogener, etwas dickflüssiger Teig entstanden ist. Zum Schluss noch einmal mit den Schneebesen des Rührgeräts kurz verquirlen.

Eine Springform leicht einfetten und den Teig einfüllen.

Diesen nun bei 160 Grad (Umluft 140 Grad) im vorgeheizten Backofen zehn Minuten backen.

Danach die Temperatur auf 130 Grad (110 Grad bei Umluft) reduzieren und weitere 35 - 40 Minuten backen. Zum Ende der Backzeit die Stäbchenprobe machen.

HINWEIS: Bei Verwendung einer Kastenform den Kuchen (damit er nicht einreißt) nach 10 - 15 Minuten an der Oberseitenmitte längs etwas einschneiden.

Den nun fertig gebackenen Kuchen aus dem Backofen nehmen und in der Form etwas abkühlen lassen.

Der Kuchen kann nun serviert oder vorher – optional - noch etwas dekoriert werden. Dafür z. B. Kuchenglasur verflüssigen und die Oberseite mit einem unregelmäßigen, bizarren Muster gestalten.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Schokokuchen - extrem lecker





Zutaten

  • 200 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 200 ml Orangensaft
  • 4 Ei(er)
  • 300 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 3 EL Kakaopulver
  • 100 g Schokoladenraspel
  •  Öl für die Form
  •  evtl. Schokoglasur


Zubereitung

Den Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze, Umluft: 180°C) vorheizen. Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, den Orangensaft und die flüssige Butter dazugeben und alles verrühren. Das Mehl sieben und mit dem Backpulver mischen. Mehl, Kakao und Schokoraspel unter die Eiermischung rühren.

Eine Gugelhupf- oder Kastenform mit Öl auspinseln. Den Teig in die Form geben und im heißen Ofen (Mitte) ca. 45 - 55 Min. backen.

Wer es noch ein wenig schokoladiger will, kann den Kuchen noch mit Schokoguss überziehen, der Kuchen schmeckt aber pur schon sehr gut.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Reissalat mit Apfel (sehr erfrischend)





Zutaten

  • 1/2 Liter Wasser
  •  Salz
  • 130 g Reis (Langkornreis)
  • 2  Äpfel (200 g)
  • 1  Zwiebel(n) (40 g)
  • 2 Paprikaschote(n), grüne
  • 200 g Schinken, gekochter
  • 200 g Käse (Gouda oder Edamer)
  • 1 Bund Petersilie

  Für die Marinade:

  • 2 EL Essig (Weinessig)
  •  etwas Pfeffer, weißer
  • 1 TL Senf
  • 4 EL Öl (40 g)

  Für die Garnitur:

  • 2  Tomate(n)
  • 1 Ei(er), gekochtes


Zubereitung

Das Wasser mit Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Den Reis hineinschütten und 20 Minuten zugedeckt quellen lassen. Auf einem Sieb abtropfen lassen und mit kaltem Wasser abschrecken. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

Äpfel und Zwiebel schälen, dann fein würfeln. Die Paprikaschoten vierteln, entkernen, waschen und ebenso wie den Kochschinken und den Käse in feine Streifen schneiden. Die Petersilie abbrausen und hacken (einige Stängel davon zum Garnieren zurücklassen). Alles mit dem Reis mischen.

Den Weinessig mit Salz, Pfeffer, Senf und Öl in einem Schälchen verrühren. Über den Salat gießen. Den Salat dann 60 Minuten durchziehen lassen.

Noch einmal mischen und bei Bedarf nachwürzen. Die Tomaten waschen und die Stielansätze herausschneiden. Die Tomaten und das geschälte Ei in Scheiben schneiden. Den Salat mit Tomaten-, Eierscheiben und Petersilie garniert servieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Erdbeer-Stracciatella Bienenstich





Zutaten

  Für den Teig:

  • 1/2 Würfel Hefe, frisch
  • 125 ml Milch, lauwarm
  • 250 g Mehl, Typ 405
  • 35 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 1 Ei(er)
  • 1 Prise(n) Salz

  Für den Belag:

  • 75 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Honig, flüssig
  • 60 g Mandel(n), gehobelt
  • 50 g Mandelstifte
  • 3 EL Sahne

  Für die Füllung:

  • 400 ml Milch
  • 4 EL Zucker
  • 1 Pck. Puddingpulver, Mandelgeschmack
  • 200 g Schlagsahne
  • 3 Blatt Gelatine, weiß
  • 75 g Schokolade, zartbitter
  • 250 g Erdbeeren


Zubereitung

Teig:
Die Hefe in der Milch auflösen. Mehl, Butter, Zucker, Ei, Salz und die Hefemilch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Belag:
Butter, Zucker und den Honig zusammen kurz aufkochen. Gehobelte Mandeln und Mandelstifte darin ca. 2 Minuten köcheln lassen. 3 EL Sahne dazugeben und noch 1 Minute weiter kochen.

Hefeteig nochmal gut durchkneten und in eine 26 cm Springform, , geben. Zugedeckt nochmal ca. 20-30 Minuten gehen lassen. Danach die Mandelmasse auf dem Hefeteig verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze 30 Minuten backen. Dann ohne Form auskühlen lassen und einmal waagerecht durchschneiden.

Füllung:
5 EL Milch und den Zucker mit dem Puddingpulver verrühren. Restliche Milch aufkochen und die Puddingmilch dazugeben. Kurz köcheln lassen. In eine Schüssel geben, mit Folie abdecken. Auskühlen lassen.
Die Gelatine einweichen. Schokolade klein hacken. Die Erdbeeren putzen und in kleine Stücke schneiden.
Gelatine auflösen und mit dem Pudding verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter den Pudding heben. Jetzt die Erdbeeren und die Schokolade darunter mischen.

Um die untere Kuchenhälfte einen Tortenring stellen und die ganze Puddingmasse darauf geben. Glatt streichen und den oberen Mandelboden darauf legen. Ca. 3 Stunden kalt stellen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Schinkenkugeln





Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 1/2 Pkt. Backpulver
  • 200 g Margarine, Butter geht sicher auch
  • 250 g Magerquark
  • 200 g  Schinken, gewürfelt


Zubereitung


Zunächst das Mehl mit dem Backpulver vermengen. Dann das Fett, den Magerquark und die Schinkenwürfel hinzufügen und verkneten.

Den Teig zu kleinen Kugeln formen und auf ein gefettetes Backblech legen.
Bei 250°C (oder Umluft 200°C) im vorgeheizten Backofen ca. 20 min backen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.