Béchamel-Hackfleisch-Lasagne





Zutaten

  • 600 g Hackfleisch
  • 2 EL Zwiebel(n)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 500 ml Tomatenpüree
  •  Oregano
  •  Salz und Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe(n)
  •  Paprikapulver
  • 80 g Margarine
  • 80 g Mehl
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 1/2 Liter Milch
  • 1 Pck. Pizzakäse
  •  Salz und Pfeffer
  •  Muskat
  • 1 Pck. Lasagneplatte(n)


Zubereitung

Hackfleischsoße:
Hackfleisch mit 2 El Öl anbraten, 2 Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden und dazugeben. 1 EL Tomatenmark unterrühren und mit 500 ml pürierten Tomaten und ein wenig Wasser ablöschen. Eine Knoblauchzehe klein schneiden und dazugeben. Danach würzen mit Salz, Pfeffer, Paprika und Oregano und 10 Minuten kochen lassen.

Béchamelsoße:
80 g Margarine im Topf erhitzen, 80 g Mehl dazugeben und anschwitzen lassen. 1/2 Liter Gemüsebrühe langsam hinzugeben und immer gut umrühren. Dann 1/2 Liter Milch hinzugeben und aufkochen lassen, eine Hand voll von dem Käse in die Béchamelsoße geben und gut umrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Erst ein wenig von der Hackfleischsoße in eine feuerfeste Form geben, darauf Lasagneblätter, dann wieder Hackfleischsoße, dann die Béchamelsoße auf die Hackfleischsoße geben, darauf wieder Lasagneblätter und das so weiter machen. Als letztes muss die Béchamelsoße darauf sein.
Zum Schluss den restlichen Pizzakäse darauf streuen.

30 – 40 Minuten bei 180° Umluft backen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Dessert mit Weintrauben





Zutaten

  • 1 kg Weintrauben, kernlose
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 250 g Magerquark
  • 250 g Schlagsahne
  • 250 g Mascarpone
  • 2 Pck. Kekse (Cookies)


Zubereitung

Die Sahne mit dem Zucker und Vanillezucker steif schlagen. Den Quark mit Mascarpone verrühren. Diese zwei Massen zusammen zu einer Creme verrühren.

Jetzt die Kekse zerkleinern. Nun in eine Schüssel schichten: Zuerst Weintrauben, dann die Creme und mit Keksen bestreuen. Das Ganze ergibt zwei Schichten.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Rhabarberkompott





Zutaten

  • 1 kg Rhabarber
  • 200 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillinzucker


Zubereitung


Den Rhabarber gründlich waschen und schadhafte Stellen wegschneiden. Es ist nicht notwendig, den Rhabarber abzuziehen. Die Farbe des Kompotts wird viel schöner und intensiver rot, wenn man es nicht tut.

Den Rhabarber in kleine Stücke schneiden, in einen Topf geben und mit dem Zucker und Vanillinzucker bestreuen und alles vermengen. Nun ca. 1 Stunde lang abwarten, dass der Zucker ordentlich Wasser aus dem Rhabarber zieht, dabei evtl. gelegentlich durchrühren.

Eine Zugabe von Wasser ist anschließend absolut unnötig! Es würde das Kompott nur verwässern. Beim anschließenden Aufkochen erhöht sich die Flüssigkeitsmenge von allein noch einmal deutlich.

Unter Rühren so lange kochen, bis die Rhabarberstücke weich sind. Das Kompott auskühlen lassen und evtl. nachsüßen.

Das Kompott schmeckt pur ganz wunderbar, aber auch hervorragend zu Vanilleeis oder in Naturjoghurt gerührt.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.