Brasilianische Fischpfanne mit Reis





Zutaten

  • 300 g Garnele(n), groß, geputzt, frisch oder TK
  • 800 g Fisch (gemischter Seefisch oder Filet), geputzt, frisch oder TK
  • 1/2 Zitrone(n)
  • 5 Knoblauch
  • 1 Zwiebel(n)
  • 2  Paprikaschote(n)
  • 1 kg Tomate(n), aromatisch
  • 4 EL Palmfett (Palmöl)
  • 1 Dose Kokoscreme, ungezuckert
  • 1 Bund Koriandergrün
  • 1 EL Oliven
  • 6 EL Olivenöl
  • 300 g Reis, parboiled
  •  Salz
  • 1 TL Sambal Oelek


Zubereitung

Fische säubern und bei den Garnelen den schwarzen Darmanteil entfernen. Fische und Garnelen in eine Schüssel geben und mit dem Saft der halben Zitrone, 4 durchgedrückten Knoblauchzehen und etwas Salz vermischen und mindestens 30 Minuten durchziehen lassen.
Eine große Pfanne erhitzen. 4 EL Olivenöl darin heiß werden lassen und die Fische und Garnelen darin von allen Seiten anbraten. Dann wieder aus der Pfanne entnehmen und beiseite stellen.
Zwiebel in groben Scheiben in dem restlichen Fett dünsten, Paprika (in Ringe geschnitten) zugeben und weiterdünsten. Die klein geschnittenen Tomaten und 1 TL Salz zugeben. Alles zu einer Soße kochen lassen (15-20 Minuten).

Das Palmöl, die Kokoscreme und den klein geschnittenen Koriander untermischen und gut verrühren. Mit Salz und Samal Oelek abschmecken. Die Fische und Garnelen zugeben und bei niedriger Stufe gar ziehen lassen.
Für den Reis zuerst eine zerdrückte Knoblauchzehe in 2 EL Olivenöl anbraten. Dann den trockenen Reis zugeben und glasig werden lassen. Nach einigen Minuten mit der doppelten Menge heißem Wasser (600 ml) aufgießen, 1 TL Salz unterrühren, abdecken und bei kleiner Hitze 25 Minuten fertig garen (dabei nicht mehr umrühren).
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Fantakuchen (supereinfacher Tassenkuchen)





Zutaten

  • 2 Tasse/n Zucker
  • 3 Tasse/n Mehl
  • 1 Tasse Öl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Tasse Fanta
  • 4  Ei(er)
  • 1 Prise(n) Salz
  •  Fett für das Blech


Zubereitung


Alle Zutaten verquirlen. Auf einem gefetteten Backblech oder in einer Springform verteilen und bei 180°C 40 - 45 Minuten backen, in der Springform etwas länger (Stäbchenprobe).


Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Bruschetta italiana





Zutaten

  • 1 kg Strauchtomate(n)
  • 3 Zwiebel(n)
  • 4 Zehe/n Knoblauch
  •  Olivenöl
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Ciabatta
  •  Meersalz aus der Mühle
  •  Pfeffer aus de Mühle
  •  n. B. Parmesan oder Mozzarella


Zubereitung


Die Tomaten in kleine Würfel schneiden, so klein wie man sie mag. Die Zwiebeln (können auch weniger sein) in feine Würfel schneiden und zu den Tomaten in eine Schüssel geben. 3 Zehen Knoblauch schälen, durch eine feine Presse drücken und in die Schüssel geben. Mit Meersalz und Pfeffer würzen, kurz ziehen lassen und dann mit Olivenöl auffüllen.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen
Das Brot in Scheiben schneiden, diese mit ein Paar Tropfen Olivenöl beträufeln und mit der letzten Zehe Knoblauch einreiben. Auf ein Backblech legen und in ca. 8 Minuten schön kross backen und raus damit.
Dann das Basilikum klein hacken, in die Schüssel mit den Tomaten, Knoblauch und den Zwiebeln geben, kurz abschmecken.
Alles zusammen auf den Tisch bringen und selbst belegen - bei Bedarf noch Käse dazu, egal ob Mozzarella oder Parmesan.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Kasseler - Rosenkohl - Auflauf





Zutaten

  • 1 kg Kartoffel(n), festkochend
  • 750 g Rosenkohl
  •  Salz
  •  Pfeffer, weisser
  •  Muskat
  • 500 g Kasseler, im Stück
  • 1 EL Öl
  • 80 g Käse (Raclette- oder Gouda-Käse)
  • 1  Zwiebel(n)
  • 40 g Butter oder Margarine
  • 40 g Mehl
  • 100 g Schlagsahne
  • 300 ml Milch
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 TL Butter oder Margarine


Zubereitung


Kartoffeln waschen und ca. 20 Minuten kochen. Schale abziehen, Kartoffeln evtl. halbieren. Rosenkohl putzen, waschen und in Salzwasser ca. 15 Minuten kochen. Abgießen.
Kasseler auslösen, waschen, trocken tupfen und würfeln. Im heißen Öl 2-3 Minuten anbraten. Mit 1/4 l Wasser ablöschen und ca. 3 Minuten köcheln.

Käse reiben. Zwiebel schälen, hacken. 40 g Fett erhitzen, Zwiebel darin rösten. Mehl mit anschwitzen. Sahne, Milch und Kasselerbrühe einrühren. Aufkochen und die Hälfte des Käse darin schmelzen. Abschmecken.

Kartoffeln, Rosenkohl und Kasseler in eine gefettete feuerfeste Form füllen. Soße darüber verteilen. Mit restlichem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200 Grad/Umlauf 175 Grad, Gas Stufe 3) 15-20 Minuten backen. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Auflauf damit bestreuen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Frankfurter Kranz Schnitten (mit einem Boden aus Ölteig)





Zutaten

  Für den Teig:

  • 5 Ei(er)
  • 250 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 125 ml Wasser, lauwarmes
  • 125 ml Öl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise(n) Salz

  Für die Creme:

  • 1 Pck. Puddingpulver, Vanille
  • 375 g  Butter, zimmerwarme
  • 7 EL Zucker
  • 300 ml Milch
  • 1 Schuss Rum oder Eierlikör

  Außerdem:

  • 200 g Haselnüsse, gehackte
  • 200 g Zucker
  • 2 EL Butter
  •  Marmelade, säuerliche (Johannisbeere, Himbeere, Brombeere)


Zubereitung

Die Eier trennen. Die Dotter mit Zucker, Vanillezucker und Wasser schaumig schlagen. Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen. Mehl und Backpulver vermischen. Wenn die Dottermasse schön schaumig geschlagen ist, das Öl mit einem Schneebesen unterrühren. Mehl und Eischnee abwechselnd unterheben.

Den Teig auf ein Backblech streichen und im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Den Boden gut auskühlen lassen und in der Mitte einmal durchschneiden, so dass zwei große Böden entstehen. Einen Boden mit Marmelade bestreichen und mit dem zweiten Boden zusammensetzen.

Für die Buttercreme einen festen Pudding kochen, den Rum oder Eierlikör einrühren und gut auskühlen lassen. Wichtig, immer wieder umrühren, damit keine Haut entsteht. Die zimmerwarme Butter mit dem Mixer cremig rühren und den ausgekühlten Pudding löffelweise unterrühren.

Für den Krokant den Zucker hell karamellisieren lassen und die Haselnüsse einrühren. Die Butter in die warme Krokantmasse geben und nochmals alles durchrühren. Den Krokant auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und ein paar Minuten auskühlen lassen. Mit einem Nudelholz oder mit dem Wiegemesser zerkleinern.

Die Buttercreme auf den Tortenboden streichen, und den Krokant auf die Buttercreme streuen. Man kann auch die Buttercreme teilen, und eine Hälfte auf den Boden mit Marmelade streichen und dann erst mit dem zweiten Boden belegen.

Den Kuchen bis zum Servieren kalt stellen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.