Raclette-Reste Auflauf





Zutaten

  • 2 Zwiebel(n)
  • 200 g Champignons
  • 6 Scheibe/n Schinken
  • 300 g Kartoffel(n)
  • 200 g Käse
  • 3 EL Öl
  • 20 ml Sherry, oder Apfelsaft
  •  Salz und Pfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1 kl. Dose/n Tomatenmark


Zubereitung

Dies ist eine Resteverwertung nach einem Racletteabend. Zusätzlich zu den obigen Zutaten kann noch Paprika, Tomaten, Tomatensoße, Speck, Salami, Oliven, Zucchini oder was eben übrig ist, hineingegeben werden. Es können auch Zutaten weggelassen werden, die Mengenangaben sind nicht bindend, es kann mehr oder weniger genommen werden, je nachdem, wie viel Reste vorhanden sind.

Das Gemüse wird in mundgerechte Stücke zerteilt, mit etwas Speiseöl in einer großen Pfanne angebraten, dann mit Sherry oder, wenn Kinder mitessen, mit Apfelsaft abgelöscht.

Das Tomatenmark hinzufügen, dann 1 - 2 Tassen Wasser, je nach Menge des Gemüses, zugeben. 5 Minuten schmoren lassen, dann kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Das Wasser soll jetzt mit dem Tomatenmark zu einer dickflüssigen Soße verkocht sein.
Die Kartoffeln in Scheiben schneiden, in eine gefettete Auflaufform geben. Das Gemüse auf die Kartoffeln geben, dann mit Käse bedecken, es können mehrere Sorten verwendet werden. Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad etwa 20 Minuten überbacken.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Schneller Zitronenkuchen auf dem Blech





Zutaten

  • 350 g Butter
  • 350 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 6  Ei(er)
  • 350 g Mehl
  • 3 TL, gestr. Backpulver
  • 2 Zitronenschale, abgeriebene

  Für den Guss:

  • 250 g Puderzucker
  •  Zitronensaft


Zubereitung


Die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nacheinander einzeln die Eier dazugeben. Das Mehl mit Backpulver mischen und zusammen mit der Zitronenschale auch unterrühren.

Den Teig auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech streichen und im vorgeheizten Ofen bei 175 -200 Grad 20 - 30 Minuten backen.

Für den Guss den Puderzucker sieben und in eine Schüssel geben .Mit Zitronensaft zu einem Guss rühren und den Kuchen damit glasieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Gefüllte Champignonköpfe auf Ofenkartoffeln





Zutaten

  • 10 m.-große Champignons
  • 75 g Schinken, magerer, gewürfelt
  • 2 Zwiebel(n)
  • 1  Knoblauchzehe(n)
  • 1 Salz und Pfeffer
  • 1 Prise(n) Gemüsebrühe, gekörnte
  • 1 Prise(n) Chilipulver
  • 1 EL Öl
  • 1 Mozzarella
  • 2 kleine Tomate(n), wenn vorhanden
  • 100 ml Mineralwasser
  • 2 TL Creme, light mit Kräutern oder Frischkäse light
  •  Kartoffel(n) nach Bedarf
  •  Rosmarin
  •  Basilikum
  •  Thymian


Zubereitung

Die Champignons säubern und den Stiel herausdrehen. 1 Zwiebel, die Knoblauchzehe und die Champignonstiele klein hacken und in dem Öl scharf anbraten, mit Pfeffer, Chilipulver, Gemüsebrühe und wenig Salz würzen. Schinkenwürfel dazugeben und leicht mitbraten, abschmecken. Von dieser Masse jeweils ca. 1 Teelöffel in die Champignonköpfe füllen. Auf jeden Champignon eine dünne Scheibe Mozzarella legen, der sorgt auch für die nötige Bindung.

Den Bratsatz in der Pfanne mit 100 ml Mineralwasser ablöschen und die Crème leicht (15 % Fett, Kräuter) einrühren. Die Champignons mit der Füllung nach oben in die Sauce legen und zugedeckt leicht köcheln lassen! Die Champignon und die Flüssigkeit sollen cremig bleiben. Ist der Mozzarella zerlaufen, sind die Champignons fertig.

Kleine Kartoffeln als Pellkartoffeln ca. 10 Minuten köcheln. Mit kaltem Wasser abschrecken und längs halbieren. Auf ein Backblech geben und mit etwas Öl einpinseln oder sprühen. Salzen, pfeffern, und gehackten Rosmarin sowie Basilikum und Thymian, auch als Pulver, großzügig darüber streuen. 2 kleine Partytomaten und eine Zwiebel längs geachtelt mit auflegen! Ca. 15 Minuten im Ofen backen, überprüfen, ob die Kartoffeln gar sind.

Mit den Champignons servieren.

4,2 P/Person mit Kartoffeln satt für 2 P.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Blumenkohlsuppe mit Käse





Zutaten

  • 1 Kopf Blumenkohl
  • 750 ml Brühe
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 2 Ei(er), davon das Eigelb
  • 6 EL Sahne
  • 75 g Käse, gerieben
  •  Salz
  •  Pfeffer, weiß
  • 1 Bund Petersilie


Zubereitung


Blumenkohlröschen in 1/2 L siedendem Salzwasser ca. 6-8 Min. kochen. In ein Sieb abgießen. Die Gemüsebrühe auffangen.

Fett in einer Kasserolle zerlassen, das Mehl einrühren und goldgelb schwitzen. Nach und nach mit der aufgelösten Würfelbrühe und der Gemüsebrühe auffüllen. 5 Min. kochen, bis die Suppe sämig ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eigelb, Sahne, Käse in einer Terrine vermischen und mit einem Schneebesen in die Suppe einrühren. Die Blumenkohlröschen zugeben und mit gehackter Petersilie bestreuen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Himbeer Traum





Zutaten

  • 1 Becher Sahne
  • 500 g Quark (Magerquark)
  • 2 EL Zucker oder Vanillezucker
  • 6 Schokoküsse
  • 8  Baiser, zerbröselt
  • 400 g Himbeeren, tiefgefroren


Zubereitung


Die Sahne steif schlagen. Die Schokoküsse ohne Boden in eine Schüssel geben und mit der Sahne, dem Zucker und dem Magerquark vermischen. Nun immer abwechselnd die Quarkmischung, Baiserbrösel und gefrorene Himbeeren in eine Schüssel schichten.

Dann 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Himbeeren ganz langsam auftauen. Ein leckerer und erfrischender Nachtisch im Sommer.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.