Nutella-Krümeltorte mit Vanillecreme und Mandarinen





Zutaten 

Für den Boden

  • 1 Packung Zwieback (ca. 330g)
  • 5 EL Nutella (gehäuft)

Für die Creme

  • 200 ml Milch
  • 200 ml Schlagobers
  • 2 Dosen Mandarinen (175g Abtropfgewicht)
  • 2 Packungen Paradies Creme (Vanille)
  • 3 Packungen Sahnesteif

Zur Dekoration

  • Nach Belieben Schokoladenstreusel


Zubereitung

Für die Nutella-Krümeltorte mit Vanillecreme und Mandarinen, den Boden eine 28er Springform mit Backpapier auslegen und den Zwieback in eine Schüssel zerbröseln
Nun das Nutella gut mit den Krümeln vermengen, die Masse in die Springform füllen und am besten mit den Händen fest andrücken. Die Form danach in den Kühlschrank stellen.
Jetzt die Milch, das Schlagobers, die Mandarinen mit Saft, das Paradies-Creme-Pulver und das Sahnesteif in eine Schüssel geben und mit einem Löffel o.ä. vorsichtig, aber sorgfältig verrühren.

Nun die Creme in die Form geben, glatt streichen und Ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Vor dem Servieren die Torte noch beliebig mit Schokoladenstreusel dekorieren.

Rezept-Tipp
Wer für die Nutella-Krümeltorte mit Vanillecreme und Mandarinen einen festeren Boden haben möchte, kann noch ca. 50g geschmolzene Butter zu den Krümeln hinzufügen. Zudem kann man anstatt Zwieback auch Biskotten, oder Butterkekse verwenden. Die Torte sollte stets gekühlt werden.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Zucchini-Kartoffel-Auflauf mit Faschiertem





Zutaten  

  • 800 g Kartoffeln (festkochende)
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • 650 g Faschiertes (gemischt)
  • 2 TL Italienische Kräuter
  • 1 EL Tomatenmark
  • 500 g Tomaten (passierte)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 220 g Zucchini
  • 150 ml Milch
  • 3 Stk. Eier
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 80 g Goudakäse
  • 1 Prise Oregano (zum Garnieren)


Zubereitung

Für den Zucchini-Kartoffel-Auflauf mit Faschiertem einen großen Kochtopf mit Wasser und Salz befüllen und aufkochen. Die Kartoffeln in der Schale nicht ganz weich kochen (etwa 15 Minuten, je nach Größe).
In der Zwischenzeit die Zwiebel abziehen und fein hacken. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und das Faschierte darin anbraten. Getrocknete Kräuter und Zwiebelwürfel zufügen und kurz mit anrösten. Das Tomatenmark einrühren und ebenfalls kurz mitrösten lassen. Anschließend die passierten Tomaten einrühren, pfeffern und salzen. Temperatur reduzieren und rund 10 Minuten leicht köcheln lassen.
Backofen auf 175 Grad mit Umluft vorheizen. Die Kartoffeln abgießen und abschrecken, pellen, kurz abkühlen lassen und in Scheiben schneiden. Die Zucchini waschen, trocknen, putzen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Große Zucchini vorher längs halbieren. Eier in  eine Schüssel schlagen und mit der Milch verquirlen, mit Muskat und Salz würzen.

Eine große Auflaufform einfetten, die Kartoffel- und Zucchinischeiben sowie das Faschierte mit Sauce darin einschichten. Die verquirlten Eier mit Milch übergießen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Etwa eine halbe Stunde überbacken lassen, bis der Käse goldbraun anläuft. Den Oregano waschen, trockenschütteln und hacken, über den fertigen Auflauf streuen.

Rezept-Tipp
Wer den Zucchini-Kartoffel-Auflauf mit Faschiertem etwas pikanter mag, kann zusätzlich mit scharfem Paprikapulver abschmecken bzw. eine kleingeschnittene Chilischote unter das Faschierte mischen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Spinat-Auflauf mit Brot





Zutaten

  • 10 g Butter
  • 1 EL Butter (zum Einfetten)
  • 3 Stk. Lauch
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 150 g Blattspinat
  • 200 g Brot (altes)
  • 150 g Käse (geriebenen)
  • 3 Stk. Eier
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 350 ml Milch
  • 1 TL Senf


Zubereitung

Für den Spinat-Auflauf mit Brot zuerst ein feuerfeste Auflaufform mit Butter einfetten. Den Lauch gründlich waschen, trocknen, putzen und in schmale Scheiben schneiden. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen, Lauch zufügen und anrösten, Temperatur reduzieren und in dem heißen Fett 5 Minuten braten, zwischendurch umrühren.
In der Zwischenzeit den Spinat waschen, trocknen und putzen. Zum Lauch in die Pfanne geben und einrühren. Den Spinat einige Minute garen, bis er einfällt. Anschließend die Pfanne vom Herd nehmen und zur Seite stellen. Das Brot in Würfel mit 2 Zentimeter Kantenlänge schneiden.
Einen Teil der Brotwürfel auf dem Boden der Form verteilen, mit der Hälfte des Käses bestreuen.

Den gesamten Pfanneninhalt gleichmäßig darüber verteilen, mit dem restlichen Käse bestreuen. Die Eier in eine Schüssel schlagen, mit Senf, Milch und Cayennepfeffer verrühren und über den Auflauf gießen. Darüber die restlichen Brotwürfel verteilen. Mit Frischhaltefolie abdecken und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
Das Backrohr rechtzeitig vor Ende der Ruhezeit auf 180 Grad mit Ober-/Unterhitze vorheizen. Auf mittlerer Schiene rund 45 Minuten goldbraun backen.

Rezept-Tipp
Der Spinat-Auflauf mit Brot schmeckt auch mit anderen Zutaten gut, zum Beispiel Kirschtomaten oder Schinken.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.